Poetische Vitamine - TEIL I

  • Veröffentlicht am: 31. März 2011 - 16:21
Region Hannover: Bei Wülfinghausen

UNBEKANNTES, VERGESSENES...

[h3]Der Monat April...[/h3]

[i]In dem aberellen

sô die bloumen springen,

sô louben die linden

und gruonen die buochen,

so singent die vogele

und habent ir willen,

wan si minne vinden,

aldâ si suochen

an ir gnôz,

wan ir blîdeschaft ist grôz,

der mich nie verdrôz.

wan si swîgen al den winter stille.
[/i]

[box][b]Heinrich von Veldeke[/b], dt. Dichter, letztes Drittel des 12. Jhds.[/box]


[b]Neuhochdeutsche Übersetzung:[/b]

Im Monat April

wenn die Blumen sprießen,

wenn sich die Linden belauben

und die Buchen ergrünen,

dann singen die Vögel

und haben ihren Willen,

denn sie finden die Liebe,

dort wo sie sie suchen,

bei ihren Artgenossen

und ihre Freude ist groß,

die mich nie verdross;

denn sie schweigen den ganzen Winter über stille.

[box]Entnommen aus: Minnesang, hrsg. und übersetzt von Helmut Brackert, Frankfurt/M. 2008, S.50f.[/box]


mailto:info@gruene-laatzen.de

http://www.gruene-hannover.de/show/44427.html [MITGLIED werden...]

[h2][b]+++ Nicht vergessen: Am 11. Sept. 2011 ist Kommunalwahl +++[/b][/h2]

(A. Litzke)