Die Grünen auf dem Laatzener Stadtfest

  • Veröffentlicht am: 3. September 2009 - 8:40
Dorota Szymanska, Britt Wischhusen und Andreas Quasten auf dem Anti-Atom-Trecker beim Stadtfest

Die Laatzener Grünen waren auf dem Stadtfest am 23.08.2009 auch wieder mit einem Stand vertreten. Außerdem sorgten sie mit einem Anti-Atom-Trecker für Aufsehen und weckten das Interesse vieler Besucher. Dorota Szymanska, die Direktkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, war dabei und nahm an einer Podiumsdiskussion teil.

Auch beim diesjährigen Stadtfest in Laatzen am Sonntag, dem 23. August 2009, war der Ortsverband der Grünen wieder mit einem Stand vertreten. Die Besucherzahl war im Vergleich zum letzten Jahr, als die Stadt Laatzen das Fest erstmals rund um den Marktplatz veranstaltete und gleichzeitig das 40-jährige Stadtjubiläum feierte, spürbar geringer. Die Grünen konnten sich dabei allerdings nicht über mangelndes Interesse beklagen, denn sie hatten sich im Rahmen des Wahlkampfes eine besondere Aktion überlegt: Mit einem Anti-Atom-Trecker warben sie für die bundesweite Anti-AKW-Demo, die unter dem Motto "Mal richtig abschalten!" am Samstag, dem 05. September, in Berlin stattfindet und an der auch Laatzener Grüne teilnehmen. Außerdem bestand so die Gelegenheit, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und über das sehr aktuelle Thema Energiepolitik, Atomkraft und die Ziele der Grünen zu informieren und zu diskutieren. Auch am Stand im Leinecenter und bei den bisherigen Podiumsdiskussionen in Laatzen war dieser Themenkomplex ein Schwerpunkt. Man kann deutlich merken, wie die Nachrichten der letzten Zeit über das marode Atommüll-Lager Asse, die Diskussion über Gorleben, die Absicht von CDU/CSU und FDP, die Laufzeiten der Atomkraftwerke zu verlängern und damit den unter Rot-Grün vereinbarten Atomausstieg zu verhindern, auch in Laatzen viele Menschen beschäftigen, verunsichern und verärgern. Die Grünen im Bund, in Niedersachsen und in Laatzen fordern: Schwarz-Gelb nein danke! Keinen Ausstieg aus dem Ausstieg! Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien, die gefördert und ausgebaut werden müssen. Aus diesem Grund wird es am Donnerstag, dem 10. September, auch eine Veranstaltung zum Thema Energiepolitik in Laatzen geben. (Nähere Informationen unter "Termine"!)

Die Direktkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, Dorota Szymanska, war auch auf dem Stadtfest in Laatzen dabei. Sie kam mit dem Anti-Atom-Trecker an und stand am Stand der Grünen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Außerdem nahm sie an einer Podiumsdiskussion der Direktkandidatinnen und -kandidaten des Wahlkreises teil, die auf dem Marktplatz am Leinecenter stattfand. Dabei stellte sie ihre eigenen politischen Schwerpunkte heraus - Integration, Bildungspolitik und Gerechtigkeit in der Gesellschaft - und warb für das Programm der Grünen: den Grünen Neuen Gesellschaftsvertrag.

Vor allem Kinder und Jugendliche setzten sich mit Begeisterung auf den Traktor. Aber auch Dorota Szymanska sowie die beiden Vorsitzenden der Laatzener Grünen ließen es sich nicht nehmen, dort Platz zu nehmen. Es gab von den Erwachsenen eine Menge Fragen zu dem Trecker - einem Oldtimer -, aber eben auch zum Anlass für die Aktion: dem Thema Atomkraft und Energiepolitik. Es wurde am Stand der Grünen jedoch auch über die Wirtschaftskrise, Bildungspolitik und Gerechtigkeit diskutiert. Viele Menschen sind sehr an Politik interessiert und wissen genau, dass es bei der bevorstehenden Bundestagswahl um eine Menge geht. Auf einem der Plakate der Grünen heißt es zurecht: Es geht ums Ganze.

Themen: