Grüne sammeln Unterschriften in Laatzen: Volksbegehren Artenvielfalt

  • Veröffentlicht am: 5. Juli 2020 - 20:38

artenvielfalt.jpg

Vielfalt schützen, Zukunft retten: Volksbegehren Artenvielfalt
Plakat zum "Volksbegehren Artenvielfalt"

„Wer Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen besser schützen will!, sollte unterschreiben“, sagt Katrin Schwabe vom Laatzener Ortsverband der Grünen „Wir müssen jetzt handeln, um das Artensterben in Niedersachsen zu stoppen. Klimakrise und Artensterben machen keine Pause. Die Hälfte von 11.000 Tier-und Pflanzenarten in Niedersachsen sind bedroht. Das Bienen- und Insektensterben ist dramatisch, es fehlt ihnen in unserer ausgeräumten Landschaft an ausreichend Lebensraum. Um die Artenvielfalt in Niedersachsen zu sichern, brauchen wir bessere gesetzliche Regelungen. Die legen wir mit dem Volksbegehren vor.“

Damit sieht sie sich auf einer Linie mit vielen Naturschutzorganisationen, die das Volksbegehren unterstützen. Sogar Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sagte im April: „Noch immer ist nicht nur die Pandemie das größte Problem, sondern der Klimawandel, der Verlust der Artenvielfalt, all die Schäden, die wir Menschen und vor allem wir Europäer durch Übermaß der Natur antun.“

Insgesamt braucht es rund 610.000 gültige Unterschriften für ein erfolgreiches Volksbegehren. Das Unterschreiben ist nur auf den Originalbögen gültig. Online kann man nicht unterschreiben, auch Kopien sind nicht zugelassen. Pro Bogen sind nur Unterschriften aus der gleichen Gemeinde gültig. Auf den Informationsständen der Laatzener Grünen liegen genügend Listen bereit.

Neuen Kommentar schreiben