Roland Panter zur gescheiterten Elektromobilitätsoffensive der Bundesregierung
29.05.17 11:00
Ein Video unseres Kandidaten Roland Panter

Heute setze ich mich mit der gescheiterten Elektromobilitätsoffensive der Bundesregierung auseinander. Mal wieder(!) erreicht die Regierung unter Kanzlerin Merkel ein selbst gesetztes ökologisches Ziel nicht im Ansatz – trotz wiederholter Versprechungen rund um das wichtige Pariser Klimaschutzabkommen. Wieder mit im Spiel, der tragisch fehlbesetzte CSU-Verkehrsminister Dobrindt, der es nicht schafft eine akzeptable Ladeinfrastruktur für Deutschland zu entwickeln.

Rücksichtnahme als Prinzip einer offenen Gesellschaft
22.05.17 11:03
Ein Video unseres Kandidaten Roland Panter

Die meisten von uns würden sich wohl als Rücksichtsvoll betrachten und doch sind wir es ganz häufig nicht. Ich habe mir Gedanken zur Rücksichtnahme am Beispiel des Straßenverkehrs gemacht. (Cliffhanger: Wir sind genau dort ganz oft nicht so gut im Rücksicht nehmen).

Was macht Grüne Politik aus?
16.05.17 11:05
Ein Video unseres Kandidaten Roland Panter

Was macht Grüne Politik für mich aus? Diese Frage ist nicht immer einfach zu beantworten. Heute habe ich beim Naturfreundehaus zwischen Immensen und Arpke folgendes Video dazu aufgezeichnet – kurz bevor der Regen mich überraschte.

Wahlkreis 29 (Bild CK)
29.04.17 13:41
Wahlkreis 29 hat ihre Kandidatin aufgestellt

In angenehmer Atmosphäre, bei vielen guten Gesprächen hat der Wahlkreis 29 (Laatzen, Pattensen, Sehnde) ihre Kandidatin für die Landtagswahl aufgestellt.

Alle waren sich einig, Regina Asendorf soll wieder für die Grünen in den  niedersächsischen Landtag.

 

 

 

Foto CK
27.04.17 13:07

Eine Delegation der Regionsfraktion von Bündnis 90/die Grünen war am Montag (24.04.17) zu Besuch in Laatzen.In lockerer Atmosphäre berichtete Bürgermeister Jürgen Köhne über die Entwicklung, die Besonderheiten und Herausforderungen Laatzens und stellte sich den Fragen der Gäste.
Der Impuls zu diesem Besuch kam von der Regionsfraktion. Diese es sich zum Ziel gemacht hat, dieses Jahr alle 21 Städte und Gemeinden in der Region zu besuchen, um sich über die wichtigsten Fragen in Verwaltung und Politik auszutauschen und Lösungen für bestehende Probleme zu erarbeiten.
Nach dem offiziellen Treffen...

Seiten