Eine offene Gesellschaft ist die beste Heimat: Frühstück mit Claudia Roth

  • Veröffentlicht am: 4. Oktober 2017 - 16:55
Blumen für Claudia. Bild: CK

Der OV Laatzen hat sich riesig gefreut, dass Claudia Roth Laatzen besucht hat. Um Laatzen von seiner besten Seite zu zeigen, haben wir sie und die Laatzener zum Frühstück in gemütlicher Runde in das Restaurant Lebenstraum eingeladen.

Claudia begann Ihre Rede mit der Erinnerung an Iraks Ex-Präsident Talabani, der gestern in Berlin gestorben ist. Sie würdigte ihn als einen der klügsten Politiker, den Sie das Privileg hatte zu kennen.

Sie unterstrich die Bedeutung Talabanis als Brückenbauer in der Region und wie wichtig solche Politiker nicht nur im Irak, sondern auch bei uns sind.

Danach ging sie auf das Bundestagswahlergebnis ein und zeigte sich entsetzt über das Abschneiden der AFD, die nun mit über 90 Abgeordneten in den Bundestag einzieht. Damit ist erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik eine Partei im Bundestag, die sich offen rechtsnational äußert, mit Vertretern, die den Holocaust leugnen.

Die Lösung kann nur sein, mehr miteinander ins Gespräch zu kommen und zu versuchen, die AFD-Wähler wieder zurück zu gewinnen. Diesen Appell richtet sie an alle demokratischen Parteien.

Deutschland ist ein offenes tolerantes Land. Unsere Bevölkerung in der Mitte Europas setzt sich aus vielen Menschen zusammen, deren Herkunft nicht Deutschland, deren Heimat aber Deutschland ist.

Heimat ist dort wo ich meine Familie und meine Freunde habe. Natürlich bedeutet diese Heimat auch, dass ich die Sprache spreche. Aber es ist auch eine Bereicherung, wenn viele Menschen zwei Sprachen können. Das ist ein echtes Kapital, was in der Vergangenheit viel zu wenig berücksichtigt und geschätzt wurde. In einer globalen Welt werden Menschen mit mehreren Sprachen gebraucht und bereichern unsere Gesellschaft.

Claudia wies auf unseren größten Schatz hin, unser Grundgesetz und den Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar!. „Was für ein wunderschöner Satz!“, sagte Claudia. Diesen Satz müssen wir alle leben, nicht nur in der Politik, sondern vor Ort jeder und jede von uns.

Wir müssen ihn denjenigen entgegenhalten, die meinen, dass dieser Satz nicht für alle Menschen gilt.

Deutschland bedeutet eben auch eine Wertegemeinschaft. Die Werte sind im Grundgesetz festgehalten und bilden die Grundlage unserer Demokratie. Wer sie in Frage stellt, gefährdet unsere Gesellschaft, unsere Heimat.

Zum Abschluss bezeichnete Laatzens langjähriger grüner Ratsherr Gerd Apportin sichtlich ergriffen die Ansprache von Claudia Roth als „grün pur“.