Filmabend mit Diskussion: Auftaktveranstaltung zum Jahresthema 2018 – Bienen, Insekten und Grünflächen

  • Veröffentlicht am: 25. März 2018 - 14:44
More than HoneyB1
Bild CK

Was können wir in Laatzen für die Insekten tun?“ Das war die Einstiegsfrage in der Diskussion zu dem Film „More than Honey“, den die Grünen am Mittwoch, den 14. März im Cafe am Südtor gezeigt haben.

Zusammen mit kompetenten Fachleuten vom NABU, der Imkerei Deike und Bernd Albers als Bienenspezialist von der AES Laatzen sahen ca. 40 Gäste den teilweise bedrückenden Film. Im Anschluss gab es eine rege und informative Diskussion mit unseren Gästen, denen wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken möchten. „Wie alt wird eine Biene eigentlich?“ und „Welche Bedeutung haben die Wildbienen?“ und „Wie leben sie?“ waren nur einige der vielen Fragen des interessierten Publikums.

Natürlich wurden die anwesenden Stadtratsmitglieder der Grünen nach ihrem Beitrag im Stadtrat zu dem Thema gefragt:

„2013 haben wir drei Anträge gestellt:

  • Laatzen soll pestizidfreie Stadt werden
  • Laatzen soll ökologische Stadtpflege betreiben
  • der Parktplatz am Leinecenter soll mit Bäumen bepflanzt werden “,

berichtete Regina Asendorf.

Leider sei davon noch nicht alles umgesetzt. „Wir nehmen den Abend als Anlass, auf die Umsetzung der Anträge zu dringen.“ sagte Gerd Apportin.

Das Wichtigste ist aber das Verständnis der Einwohner in Laatzen, damit den Insekten mehr Raum gegeben werden kann. „Wenn die Grünflächen „ordentlich“ aussehen, ist für die Insekten wenig zu holen. Wir müssen in den Gärten und im öffentlichen Grün sehr viel mehr für Bienen und Wildbienen tun.“ erklärt Herr Albers und setzt hinzu, dass die Imker immer mehr in die Ortschaften gehen, weil es in der offenen Landschaft immer weniger Nahrung für die Bienen gibt: „In Laatzen kann fast jeder etwas dafür tun, ob im Garten oder auf dem Balkon. Es kostet nichts und es macht Spaß.“ Für alle Interessierten hatte er auch einen Buchtipp mitgebracht.

Zum Schluss konnten die Besucher Produkte der Imkerei Deike und Kosmetik aus Bienenhonig von Shelleys Concept Store probieren. Der NABU informierte mit einem Büchertisch. Im Naturschutzzentrum "Alte Feuerwache"   können Interessierte jederzeit Tipps für Garten, Terasse und Balkon bekommen. Hier auch online.

Die Besucher waren sich am Ende einig: Ohne Bienen geht es nicht!